Protokoll der Jugendwartesitzung vom 16.12.2013

Anwesenheit: siehe Anlage 1

Die Anlagen sind hier verlinkt:

-> Anschriften

-> Spielfeste

Alle nicht anwesenden Vereine werden mit 25,00 € Ordnungsstrafe belastet.

Beginn: 19.10 Uhr

Ende: 20.15 Uhr

Der Vorsitzende des Jugendausschusses Axel Jacobi und die Staffelleiterin Andrea Raum begrüßten die anwesenden Sportkameradinnen und Sportkameraden der einzelnen Vereine.

Danach stellt er die Tagesordnung vor.

Tagesordnung:

1) Probleme laufende Saison

2) Klasseneinteilung weiterführende Runden

3) F-Jugend

4) Kreisauswahlen

5) Verschiedenes

Es gab keine Änderungswünsche.

 

TOP 1 Probleme laufende Saison

Die Saison läuft, wie immer mit kleinen Problemen hier und da.

Beim Ausfüllen der Spielberichte bitte die Spielnummer nicht vergessen, aber auch bei Emails immer angeben.

Bei fehlenden Pässen (D u. E) bitte vorne das komplette Geburtsdatum bei der Spielausweisnummer eintragen. Die Kinder brauchen dann hinten nicht zu unterschreiben. Bitte gebt dies an die Trainer weiter.

Bei der D- und E-Jugend muss auch die Rückseite ausgefüllt werden. Ich möchte schon wissen, wer das Spiel geleitet hat.

Bitte denkt an die Nachholtermine.

Es wurde noch mal das Problem beim TuS Grünenbaum angesprochen, dass die Termine sehr spät festgelegt wurden und es viele Verschiebungen gab. Von Seiten des Kreises ist es leider nur durch die Erhebung der festgelegten Ordnungswidrigkeiten möglich, Einfluß zu nehmen. Frank Körbi gegründet dies mit der beruflichen Belastung. Er versucht auch im Verein Mitstreiter zu gewinnen.

Die männliche A-Jugend der SG Kierspe Meinerzhagen wurde zurückgezogen.

Ebenfalls vor Weihnachten noch die männliche A-Jugend des TV Schmallenberg.

 

TOP 2 Einteilung weiterführende Runden

Männliche C-Jugend

Nach der Vorrunde ergibt sich folgende Einteilung:

Kreisliga:

VfB Altena, JSG Plettenberg/Werdohl 2, JSG Littfe-Heestal, JSG Plettenberg/Werdohl 1, TV Schmallenberg und TV Olpe.

1. Kreisklasse:

HSG Lüdenscheid, SG Schalksmühle-Halver 2, SG Kierspe Meinerzhagen, HSG Lennestadt-Würdinghausen und SG Attendorn/Ennest.

2. Kreisklasse:

TuS Grünenbaum, JSG Eiserfeld/Dielfen 2, TuS Drolshagen und HSG Lüdenscheid 2.

Die Einteilung wurde so von den Vereinen angenommen.

Männliche D-Jugend

Bei der D-Jugend Kreisliga schlug Axel vor die Klasse, nicht wie vorgesehen mit 8 Mannschaften, sondern nur mit 6 Mannschaften spielen zu lassen. Dies hat den Vorteil, dass jede Mannschaft mit jedem Gegner ein Heim- und ein Auswärtsspiel hat. Der Nachteil ist ein sehr voller Spielplan.

Da der TuS Plettenberg und die JSG Eiserfeld/Dielfen auf die Kreisliga verzichten, wurde der Vorschlag angenommen.

Dadurch ergibt sich folgende Einteilung:

Kreisliga:

HSG Lüdenscheid 1, SG Schalksmühle-Halver 2, JSG Littfe-Heestal, SG Schalksmühle-Halver 1, TuS Ferndorf und TV Olpe

1. Kreisklasse:

JSG Eiserfeld/Dielfen, HSG Lüdenscheid, SG Kierspe/Meinerzhagen, TuS Plettenberg, HSG Lennestadt-Würdinghausen, SG Attendorn/Ennest, VfB Altena, TV Neunkirchen und TuS Grünenbaum.

2. Kreisklasse:

HSV Werdohl/Versetal, TuS Drolshagen, TS Evingsen und Erndtebrücker HC.

Der TuS Grünenbaum hat seine 2. Mannschaft zurückgezogen.

Die Bezirksmeisterschaften der D-Jugend finden am 30.03.13 im Kreis Iserlohn/Arnsberg statt.

Die Einteilung wurde so von den Vereinen angenommen. 3

Männliche E-Jugend

Kreisliga:

SG Schalksmühle Halver 1, HSV Werdohl Versetal 1, SG Kierspe Meinerzhagen, SG Attendorn/Ennest, TuS Ferndorf und JSG Eiserfeld Dielfen.

1. Kreisklasse:

HSG Lüdenscheid, TS Evingsen, TuS Drolshagen, SG Schalksmühle Halver 2 und JSG Littfe-Heestal

2. Kreisklasse:

TuS Grünenbaum, TuS Plettenberg, HSV Werdohl/Versetal 2, TV Neunkirchen und TV Olpe

Die HSV Werdohl/Versetal hat eine 2. Mannschaft nachgemeldet.

Es wird noch mal darauf hingewiesen, dass in der E-Jugend Kreisliga der Ball nur noch 2-mal geprellt werden darf.

Weibliche C-Jugend

Nach dem ich mir die Staffel angesehen habe, bin ich zu dem Entschluß gekommen, dass die Kreisliga mit 7 Mannschaften spielen sollte. Dies hat den Vorteil, da ja nur eine einfache Rückrunde in Frage kommt, es noch ein Spiel mehr ist. Damit haben auch die Mannschaften eine ausgeglichene Anzahl an Heim- und Auswärtsspielen. Für die Kreisklasse bleiben dann 4 Mannschaften die eine Hin- und Rückrunde spielen können.

Ich hoffe dies ist im Sinne der Vereine.

Kreisliga:

RSV Eiserfeld Handball, HSG Lüdenscheid, TuS Ferndorf, HSV Werdohl/Versetal, JSG Dielfen/Netphen 1, SG Attendorn/Ennest und TuS Drolshagen.

Kreisklasse:

HSG Lennestadt-Würdinghausen, JSG Littfe-Heestal, JSG Dielfen/Netphen2 und TuS Grünenbaum.

Alle Staffeln sind im SIS eingestellt.

Bitte so schnell wie möglich die Termine und Anwurfzeiten festlegen und ins SIS eingeben.

Eingabe für Vereine wird geschlossen am 12.01.2014.

Bei Problemen bitte sofort mit mir Kontakt aufnehmen.

 

TOP 3 F-Jugend

Bei den Spielfesten gab es mal wieder Probleme. Es ist nicht hinnehmbar, dass beim Spielfest in Lüdenscheid, es wieder kurzfristige Absagen gab. Der Veranstalter hat dann schon eingekauft und bleibt dann auf den Sachen sitzen.

Für das Spielfest in Lüdenscheid hatte ich alle Vereine aus dem Südbereich eingeladen. Ich wollte dadurch den Vereinen noch ein Spielfest im alten Jahr ermöglichen.

Leider warte ich auch noch auf die Abmeldung beim Staffelleiter. Aber die Durchführungsbestimmungen und Jugendwartesitzungen sind ja nicht wichtig.

Weiterhin habe ich durch eine Mail erfahren, dass angeblich die beiden Mannschaften vom RSV Eiserfeld Handball und von der JSG Eiserfeld/Dielfen zusammengelegt wurden und einen neuen Trainer haben.

Solche Mitteilungen bitte doch in Zukunft nur über den Staffelleiter.

Ich habe jetzt noch mal eine Einteilung vorgenommen und bitte die Vereine zu prüfen, ob sie an den Terminen teilnehmen können. Wenn nicht, bitte umgehend Nachricht an mich, damit ich die Einteilung eventuell ändern kann.

Da Lüdenscheid 2 Termine abgesagt hat, eine neue Einteilung.

Weiterhin habe ich eine neue Liste der Anschriften verteilt.

 

TOP 4 Kreisauswahlen

Auch hier läuft es nicht so, wie ich es mir wünsche. Bei den Jungen sieht es eigentlich recht gut aus, bis auf die Tatsache, dass ich für den Jahrgang 2003 immer noch keinen Trainer gefunden habe.

Leider wird es nicht besser werden, denn nächstes Jahr wird dann schon wieder der nächste Trainer gesucht.

Die anderen männliche Jahrgänge laufen gut und nehmen am Turnier im Januar im Kreis Hellweg teil.

Bei den Mädchen dagegen sieht es düster aus. Der Kreis Lenne-Sieg wird mal wieder nicht am Turnier im Kreis Hellweg teilnehmen und auch an den Kreisvergleichsspielen im Februar wird wohl keine Mannschaft aus dem Kreis Lenne-Sieg beteiligt sein.

Wenn die Vereine nicht bereit sind, Mädchen zum Training zu schicken, habe ich weniger Arbeit. Da ja wohl den Vereinen nicht an einer Fortbildung auf Kreisebene gelegen ist, dann lassen wir es.

Allein die Jüngsten (Jg. 2003) trainieren regelmäßig und werden am Weihnachtsturnier in Hagen teilnehmen.

Es folgte eine Diskussion zu dem Thema.

Nächste Termine für Kreisauswahltraining:

11.01.2014

25.01.2014

Weitere Termine für Kreisauswahlen:

02.02.2014 Kreisvergleichsspiele männlich Jahrgang 1999 in Kreis Industrie

23.02.2014 Kreisvergleichsspiele männlich Jahrgang 2000 im Kreis Lenne-Sieg

16.02.2014 Kreisvergleichsspiele männlich Jahrgang 2001 im Kreis Dortmund 5

 

TOP 5 Verschiedenes

Axel berichtete von der Jugendausschusssitzung des Handballverbandes Westfalen.

Der Jugendausschuss hat vier Schwerpunkte für die nächsten Jahre im Jugendbereich festgelegt.

1. Durchführungsbestimmungen zur RTK für den HVW

Die Arbeitsgruppe soll die „Durchführungsbestimmungen für eine einheitliche Wettkampfstruktur im Kinder- und Jugendhandball" die vom DHB beschlossen wurden in eine

„Verbindliche Durchführungsbestimmungen des HV Westfalen nach der Rahmentrainingskonzeption für eine einheitliche Wettkampfstruktur im Kinder-und Jugendhandball" umzusetzen.

2. Sichtung im HVW-Westfalenpokal

Die Arbeitsgruppe soll eine Neukonzeption des Westfalenpokals ab 2015 erarbeiten.

3. Schulsport

Bestandsaufnahme im HVW und in den Kreisen, Sammlung von Best-Practice-Modellen der Kreise, Festlegung eines Modell-Projektes aus dem Bereich Schulsport je Kreis, Forcierung Sporthelfer Handball im HVW.

4. Jugendsprecher

Diese Arbeitsgruppe soll sich mit der Etablierung der Jugendsprecherarbeit im HVW und in den Kreisen befassen. Die Aufgaben der Jugendsprecher im HVW.

Meldung für Qualifikation zu Bundesliga, Oberliga, Landesliga und Bezirksliga bis zum

 

19.01.2014

an Axel Jacobi für alle Jugendmannschaften.

Axel und Andrea wünschten allen Teilnehmern eine gute und sichere Heimreise und den Mannschaften und Vereinen weiterhin eine gute Saison 2013/2014 und ein ruhiges besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Eurer Axel Jacobi

Protokollführer: 6 7 8 9 1